skip to Main Content

Ehrenamt macht Schule (EmS)

Für ein Treffen ganz besonderer Art nahm sich Landrat Theo Zellner Zeit. Mit sichtlicher Freude empfing er elf Schülerinnen und Schüler der örtlichen Hauptschule, die seit Anfang des Schuljahres regelmäßig für zwei Stunden pro Woche in unser Seniorenheim kommen.

Der Einsatz der Jugendlichen beschränkt sich auf die so genannte soziale Betreuung. Dies ist z.B. Begleitung bei Spaziergängen bzw. Spazieren führen von Senioren, Vorlesen des Tageszeitung oder von Kurzgeschichten, Spielen von Gesellschaftsspielen, Mithilfe bei der Durchführung von Veranstaltungen, usw.

Dieses soziale Engagement erfolgt nachmittags, zusätzlich zu Schule und Hausaufgaben. Ein ganzes Schuljahr lang profitieren somit unsere Bewohner von den Jugendlichen. Als Lohn für die Mühe bekommt jeder beteiligte Schüler seitens des Landratsamtes ein schriftliches Zeugnis über die sozialen Leistungen.

Den Jugendlichen galt der besondere Dank des Landrates und des Heimleiters. „Ihr lernt schon in jungen Jahren das spätere Leben kennen“. Sie hätten sich nicht nur für eine Woche oder einen Monat verpflichtet, sondern opferten ein ganzes Jahr dem Ehrenamt. Sie würden jedes Mal schon freudig von den Senioren erwartet, böten mit ihrem Einsatz, ihrer Zeit und ihren Gesprächen eine hervorragende Ergänzung des Heimalltages, der ohne sie so nicht möglich wäre.

Back To Top